ANFORDERUNGEN AN BAUMÖBEL FÜR NEH BZW. PASSIVHÄUSER

Standards und Ansprüchen an dem Objektbau wurden in letzter Zeit sehr verschärft. Moderne Einbaumaterialien sind schon so vervollständigt, dass man sagen kann, dass kein Haus mehr gebaut wird, das nicht den Kriterien für Niederenergieobjekte entsprechen würde. Der Niederenergiebau bezieht sich auf Energiesparsame Objekte, deren jährliche Verbrauch an Heizungsenergie unter 60kWh/m2a ist. Der Baumöbel ist einer der wichtigsten Bestandteile einer Fassaden – Umhüllung, da eben durch diese Elemente die meisten Energieverluste zu Stande kommen können. In Inles sorgen wir seit längerer Zeit dafür, dass alle unsere Erzeugnisse mit einer entsprechenden Verglasung den Ansprüchen für Niederenergieobjekte genügen.

        Pasivdoc 12

Die umweltfreundliche und energieselbstgenügsame Häuser bzw. Passivhäuser werden immer mehr zur Geltung gebracht. Sie haben ein außergewöhnlich angenehmes Wohnklima. Zu den Passivhäuser zählt man die Häuser, deren jährliche Verbrauch an der Heizungsenergie unter 15 kWh/m2a ist. Die Heizungswärme wird mittels Wärmepumpen, Überleitung der Sonnenwärme durch Glasscheiben und von eingebauten Geräten und Menschen erworben. Außerordentlich angenehmes Wohnklima in diesen Räumlichkeiten wird durch den ständigen Luftaustausch geschafft. Dabei sind die Wärmeverluste minimal, da die Nutzleistung der Rekuperatoren – Wiedergewinnung von Wärme – bis zu 90% ist.

Die Baumöbel, die den strengen Ansprüchen für den Einbau in den derartigen Objekten genügen, sollen einen Wärmedurchgangskoeffizient des Elements unter 0,8 W/m2K haben und Wärmedurchgangskoeffizient der Verglasung soll wenigstens UG = 0,7 W/m2K sein. Die Erzeugnisse sollen nach den RAL Richtlinien für Baumöbel eingebaut werden. Falls sollten die Umrechnungen der Baukosten für ein Passivhaus vorgenommen werden, könnten Sie zwar unter gegebenen Umständen an Zweckmäßigkeit solcher Investition zweifeln. Die Forschungsarbeiten weisen doch darauf, dass Energieträger sich ständig verteuern, wodurch sich eine solche Investition schon in einigen Jahren bezahlt macht. Wir müssen uns bewußt sein, dass der Trend des Modernbaues immer mehr an die Ansprüche für den Passivbau heran kommt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann wird diese Bautechnologie als vorherrschende betrachtet werden. Als eine Interessantheit sollen wir erwähnen, dass im EU-Parlament die Aufforderung angegeben wurde, dass ab dem Jahr 2011 alle neuen Bauten in der Passivtechnologie zu umsetzen sind (29. Artikel der Resolution von EU-Parlament 2007/2106).



 

 

 

546 SloFensterCT70

Finden Sie die nächstgelegene Verkaufsstelle

Land:
Region:

Outlets: